Parkett unter Bürostuhl schützen: Welche Möglichkeiten gibt es?

Ein festen Platz zum Arbeiten oder Lernen gewinnt im modernen Wohnkonzept zunehmend an Bedeutung. Wer seinen Schreibtisch samt Bürostuhl allerdings ohne nachzudenken auf einem Parkettboden platziert, kann schnell eine böse Überraschung erleben.

Das Umher rollen mit dem Stuhl hinterlässt auf dem schönen Holzboden leider schnell Kratzer und Schrammen. In den nächsten paar Zeilen verrate ich dir, wie du das mithilfe einer Schutzmatte oder dem Tausch der Rollen sehr schnell vermeiden kannst!

Eine Bodenschutzmatte bewahrt dein Parkett vor Schlimmerem

Die einfachste Lösung für das Problem ist die Anschaffung einer Bodenschutzmatte. Das Prinzip dahinter ist schnell erklärt:

  • Schutzmatte aus der Verpackung befreien
  • Matte unter deinem Bürostuhl platzieren
  • Kratzfrei über den Parkettboden rollen

Aber mal Spaß beiseite. Es handelt sich dabei wirklich um eine tolle Option für alle, die auf der Suche nach einer schnellen und unkomplizierten Lösung suchen.

Da jeder Schreibtisch anders ist, gibt es Matten natürlich auch in verschiedenen Größen. Damit es nicht so stark ins Auge fällt, würde ich persönlich immer zu einer transparenten Bodenmatte greifen:

Hinweis: Unter der Bodenschutzmatte können sich über die Zeit hinweg Schmutzpartikel oder kleinere Steinchen verirren. Ich rate dir also die Matte etwa einmal pro Woche auf die Seite zu nehmen und den Bereich darunter einmal gründlich abzusaugen.

Schon gewusst? Bürostuhlrollen müssen zum Bodenbelag passen!

Viele von euch werden sich jetzt bestimmt denken: „Moment mal…das klingt zwar alles schön und gut, aber dann habe ich ja immer eine Matte auf dem Boden liegen?“ Und da hast du absolut recht. Zudem ist das Parkett auch nur in diesem Bereich geschützt. Falls du dich angesprochen fühlst, verrate ich dir etwas.

Wusstest du, dass es für Schreibtischstühle verschiedene Arten von Rollen gibt? Wer sich nicht näher mit diesem Thema beschäftigt hat, wird vermutlich nur die normalen schwarzen Rollen kennen. Diese bestehen aus Kunststoff und sind eigentlich für den typischen Teppichboden in Großraumbüros gedacht.

Das Gegenstück dazu sind die sogenannten Hartbodenrollen. Die Rollen sind gummiert und gleiten geräuschlos über Hartböden wie Fliesen oder Parkett. In unserem Fall kommt natürlich noch ein Vorteil hinzu: Die Rollen verursachen keine Kratzer auf dem Parkettboden!

Tauschen kannst du die Bürostuhlrollen ganz einfach mit wenigen Handgriffen. Sie sind an Stiften befestigt und lassen sich mit etwas Kraft herausziehen und ersetzen. Messe vor dem Kauf bitte erst den Durchmesser des Stiftes nach. Davon hängt ab, ob du die 10 oder 11 Millimeter Version brauchst:

Falls du noch weitere hilfreiche Tipps hast, kannst du sie gerne mit unserer Community teilen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert